bet-at-home ICE Hockey League

Tabelle Grunddurchgang 2021/2022

Erklärungen zur neuen ICE-Tabelle

Nach dem Ausscheiden der iClinic Bratislava Capitals aus der bet-at-home ICE Hockey League hat die Liga-Sonderkommission – bestehend aus Liga-Präsident KR Mag. Jochen Pildner-Steinburg, dem Vorsitzenden des ICE-Sportboards Vizepräsident Dr. Karl Safron sowie zwei Mitgliedern der ICE-Rechtskommission – beschlossen, die Wertung des Grunddurchganges auf das unter anderem in der DEL bewährte Punkteschnitt-System umzustellen. Diese Vorgehensweise hat sich nach ausführlicher Beratung als fairste Lösung für alle Teams erwiesen.

Bratislava aus der Tabelle genommen

Die bisherigen Begegnungen der iClinic Bratislava Capitals werden in der Wertung belassen und der Tabellenstand des Grunddurchganges ab sofort nach dem Punkteschnitt ermittelt. So können einerseits die bisherigen Resultate gegen den Hauptstadtclub aus Bratislava in der Wertung beibehalten und andererseits die bevorstehenden Spiele ohne Strafverifizierungen aus dem Spielplan genommen werden. Die iClinic Bratislava Capitals werden ab sofort nicht mehr in der Tabelle geführt.

Das Punkteschnitt-System in der Übersicht

Wie bisher wird im Grunddurchgang ein Sieg mit drei Punkten für den Sieger, ein unentschiedenes Spiel mit einem Punkt für beide Mannschaften gewertet. Der Sieger in der Verlängerung bzw. im Penaltyschießen erhält einen weiteren Punkt.

Die Platzierung im Grunddurchgang erfolgt per sofort nach dem Punkteschnitt (Quotient aus erspielten Punkten und Anzahl der gewerteten Spiele – auf drei Stellen nach dem Komma gerundet) anstatt wie bisher nach Absolutwerten. Das finale Ranking nach Ende des Grunddurchganges wird wie bisher laut Gamebook Fundamental Rules Teil II League Play § 5 berechnet.

In Summe müssen Teams mindestens 80% der angesetzten / geplanten Spiele absolviert haben, um in die Playoffs bzw. Pre-Playoffs einziehen zu können. Dadurch kann im äußersten Notfall auch flexibler auf die aktuelle COVID-19-Pandemie im Zusammenspiel mit dem verbleibenden Liga-Terminplan reagiert werden.